Fanforum Wormatia — WIR sind WORMATIA!

+++ LEIDER GIBT ES MOMENTAN TECHNISCHE PROBLEME UND ES KÖNNEN KEINE POSTS ERFASST WERDEN +++

-Anzeige-

www.TeileShop.de

-Anzeige-

Walldorf- Wormatia


Autor Nachricht
Verfasst am: 08.12.2018 18:06
köhlix
Dabei seit: 11.08.2013
Beiträge: 130
Meinen Dank an die Grurkentruppe und den Rest der Ahnungslosen für das sportliche Weihnachtsgeschenk. Zum kotzen
Verfasst am: 09.12.2018 09:24
Puma
Dabei seit: 18.11.2012
Beiträge: 578
- Niederlage beim Tabellenletzten.
- Letzter in der Auswärtstabelle - Mit 3 (!) Punkten aus 10 Spielen. 9 von 10 Auswärtsspielen haben wir VERLOREN.
- Letzter in der Rückrundentabelle - Die einzige Mannschaft hier noch ohne Punktgewinn.
- 7 (!) Niederlagen aus den letzten 9 Spielen.
- Die meisten (!) Gegentore der gesamten Liga. Das u.a. mit Moos, Mimbala und Ihrig in der Abwehr, die allesamt schon dritte Liga gespielt haben.
- Die drittwenigsten Tore geschossen. Trotz Ferfelis, Dorow, Burgio, etc.
- Ergänzt wird das ganze durch die Tatsache, das Vereine wie Pirmasens und Balingen 5 bzw. 6 Punkte mehr als wir haben. Das soll jetzt gar nicht despektierlich klingen, aber die letzten 10 Jahre durften wird uns turnusmäßig anhören, wie froh wir sein müssen, RL zu spielen. In dem Kontext hat das schon eine gewisse Aussagekraft.

Es fehlt -ziemlich offensichtlich- an sportlicher Kompetenz bei unseren verwantwortlichen. Wie kann man sonst verkennen, dass hier dringend Handlungsbedarf besteht und endlich ein Impuls von Nöten ist?!

Dreijahres-Plan, einstelliger Tabellenplatz, Entwicklung. Was für ein dummes gelaber.



[Dieser Beitrag wurde 2mal bearbeitet, zuletzt am 09.12.2018 um 09:30.]
Verfasst am: 09.12.2018 17:20
Kassandra_reloaded
Dabei seit: 01.11.2014
Beiträge: 17
Es tut weh zu sehen wie wir von Spiel zu Spiel schlechter werden.

Eigentlich sollte es sich doch bei einer neu zusammengestellten Mannschaft gerade anders herum verhalten. Man lernt sich kennen, erkennt seine Laufwege und etabliert ein Spielsystem. All dies unter der Führung des Trainerstabes. Von dieser Führung ist leider nichts zu erkennen. Als der neue Kader zu Saisonanfang noch frisch motiviert loslegte war so etwas wie Aufbruch zu spüren. Dieser Eindruck hat sich im Saisonverlauf verflüchtigt.

Mir scheint das die Anfangserfolge auf den noch geringen Einfluss des Trainers zurückzuführen waren.

Das sich in Worms kein Spieler zu seinem Vorteil weiterentwickelt ist ja leider schon eine allgemein bekannte Tatsache. Das der Verfall von Talent und Kondition so schnell fortschreitet hat jetzt jedoch eine neue Qualität erreicht. Die Spieler agieren fortschreitend konzeptloser und demotivierter. Zuletzt hatte man den Eindruck das man gar nicht mehr nach vorne spielen wollte. Den eigenen Mitspieler anzuspielen scheint kein Spielziel mehr zu sein.Spielfreude ? Fremdwort.

Da der Trainer das Team selbst zusammengestellt hat dachte man zu Beginn er habe sich dabei etwas gedacht. Es hieß das alte Team wäre ein Problem das sich nur durch ein neues lösen würde. Da mir der neue Kader durchaus konkurrenzfähig erscheint liegt das Problem allem Anschein nach in einer anderen Funktion. Bei den Trainerentscheidungen die ich diese Saison bewundern durfte muss es erlaubt sein an deren Qualität zu zweifeln. Es war selten zu erkennen das man sich im Vorfeld mit dem Gegner beschäftigt hätte und so etwas wie ein erkennbares Konzept auf den Rasen brachte geschweige denn das bei veränderter Spielsituationen die richtige Wechsel-, Spielumstellungsentscheidung getroffen wurde.
Von einer Handschrift will ich gar nicht erst sprechen. Welches System ( Systeme ? ) wir eigentlich spielen hat sich mir in keinem Spiel erschlossen.

Bei dem Blick auf die Tabelle kann ich nur sagen das meine Geduld am Ende ist. Dieser Trainer kann es nicht. Es gibt jetzt auch keine Ausreden mehr. Wieviel Beweise dafür benötigt es denn noch ? Wie viele Spiele müssen noch verlorengehen ? Das Team scheint mir zu viel mehr fähig, man müsste es nur lassen.




Verfasst am: 09.12.2018 17:27
MichaelWorms
Dabei seit: 30.03.2018
Beiträge: 38
"Kassandra_reloaded" schrieb:

Es tut weh zu sehen wie wir von Spiel zu Spiel schlechter werden.

Eigentlich sollte es sich doch bei einer neu zusammengestellten Mannschaft gerade anders herum verhalten. Man lernt sich kennen, erkennt seine Laufwege und etabliert ein Spielsystem. All dies unter der Führung des Trainerstabes. Von dieser Führung ist leider nichts zu erkennen. Als der neue Kader zu Saisonanfang noch frisch motiviert loslegte war so etwas wie Aufbruch zu spüren. Dieser Eindruck hat sich im Saisonverlauf verflüchtigt.

Mir scheint das die Anfangserfolge auf den noch geringen Einfluss des Trainers zurückzuführen waren.

Das sich in Worms kein Spieler zu seinem Vorteil weiterentwickelt ist ja leider schon eine allgemein bekannte Tatsache. Das der Verfall von Talent und Kondition so schnell fortschreitet hat jetzt jedoch eine neue Qualität erreicht. Die Spieler agieren fortschreitend konzeptloser und demotivierter. Zuletzt hatte man den Eindruck das man gar nicht mehr nach vorne spielen wollte. Den eigenen Mitspieler anzuspielen scheint kein Spielziel mehr zu sein.Spielfreude ? Fremdwort.

100% Zustimmung
Kann gegen keine der aufgeführten Punkte etwas sagen.
Punktlandung








Nächstes Spiel
SC Freiburg IIWormatia Worms
Regionalliga Südwest
23.03.2019 14:00 Uhr
Spielinfo
Letztes Spiel
1:2
Wormatia WormsFSV Frankfurt
Regionalliga Südwest
16.03.2019 14:00 Uhr
Spielinfo

-Anzeige-